Gazpacho für warme Sommertage

Wenn’s draußen so richtig schön sommerlich warm ist, dann schmeckt der spanische Suppen­klassiker am besten! Die kalte Suppe ist besonders bei Hitzewallungen eine gute Alternative zum warmen Hauptgang.

Zutaten:

  • 6 reife Fleisch­tomaten
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Gurke
  • 2 Knoblauch­zehen
  • 2 Scheiben Toastbrot (ohne Rand)
  • 3 EL Oliven­öl
  • 2 EL Rotwein­essig
  • ca. 3/4 l Rindfleisch- oder Gemüse­bouillon
  • Salz und Pfeffer

Beilagen:

  • ge­würfelte und ge­röstete Brot­stückchen
  • bunte Paprika­stückchen
  • gewürfelte ge­kochte Eier
  • gewürfelte Zwiebel­stückchen
  • gewürfelte Gurken­stückchen

Zubereitung:

Tomaten und Gurke würfeln, Papri­ka ent­kernen und würfeln, Toast zer­bröseln, Knoblauch­zehen schä­len und halbieren. Alle Zutaten mit einem Pürier­stab zer­kleinern und durch ein Sieb streichen. Die dicke Flüssigkeit mit Oliven­öl, Essig und Bouillon verdünnen (Vorsicht bei der Zugabe der Bouillon, der Gaz­pacho darf nicht zu flüssig werden), salzen und pfeffern. Am besten über Nacht kalt stellen, min­destens aber für drei Stunden. Suppe eiskalt servieren und Beilagen in Schälchen füllen. Als Getränke passen Mineral­wasser oder trockener Weiß­wein. ¡Buen provecho!